Valparaíso – das kulturelle Herz Chiles

Valparaíso, früher eine der bedeutendsten Hafenstädte im ganzen Pazifikraum, hat ihren Glanz längst eingebüßt. Einst zog es britische, deutsche und jugoslawische Einwanderer hierher, heute flüchten immer mehr Menschen aus der Stadt. Abgesehen vom Hafen und Tourismus gibt es kaum größere Arbeitgeber, auch diverse Erdbeben und Feuer in den letzten 15 Jahren haben Valparaíso zugesetzt. Von den 30 Standseilbahnen und Aufzügen, welche das erklimmen der vielen Hügel erleichtern sollen, sind heute nur noch eine Hand voll in Betrieb.

Blick auf die Stadt von einem der Cerros aus

Viele Häuser sind heruntergekommen, stehen leer oder gleichen eher einer Mülldeponie. Auf der Straße trifft man an fast jeder Ecke einen der unzähligen streunenden Hunde. Generell macht alles einen schmutzigen Eindruck, man wünscht sich fast das es ein paar Tage durchregnet, damit die Straßen einmal sauber werden.

Einer der Hügel der Stadt

Und trotzdem hat Valpo, wie die Stadt von den einheimischen genannt wird, seinen Charme. Unzählige kleine Bars und Restaurants laden zum Verweilen ein, viele Häuser und Mauern wurden im Auftrag der Eigentümer von Graffiti-Künstlern verziert. In den touristischen Gegenden verkaufen Menschen selbst hergestelltes Kunsthandwerk und fast jeder Metro-Wagon hat seinen eigenen Straßenmusikanten. Hier kommt die künstlerische Ader der Stadt voll zur Geltung.

Aber auch mit durchaus interessanter Architektur kann Valparaíso punkten. Da sind einerseits die Häuser aus der Hochzeit der Stadt, welche mangels anderer Baustoffe aus dem Verpackungsmaterial der ankommenden Schiffsladungen erbaut wurden. Oder die einzelnen Nachbarschaften, in denen sich der Einfluss der europäischen Einwanderer zweifellos wiederspiegelt. Gut verständlich, dass die UNESCO die Altstadt zum Weltkulturerbe ernannt hat.

Unterm Strich ist Valparaíso auf jeden Fall einen Besuch wert. Vor allem dann, wenn man diesen mit einem Ausflug in seine, auf gegenüberliegender Seite der Bucht liegenden, „Zwillingsstadt” kombiniert. Aber dazu später mehr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s